Montreux - Der Genfer See, das milde Sonnenlicht und das Alpenpanorama vermittelten einen komplett falschen Eindruck. Von Friedfertigkeit war bei dieser Friedenskonferenz, zu der die Vereinten Nationen für einen Tag in das mondäne Montreux geladen hatten, gar nichts zu spüren. Im Konferenzsaal des Fairmont-Palasthotels herrschte schon kurz nach Beginn des monatelang vorbereiteten Treffens eine aggressive, fast feindselige Stimmung.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.