Knapp eine Woche nach dem mutmaßlichen Giftgas-Angriff auf Vororte der syrischen Hauptstadt Damaskus mehren sich die Stimmen für ein militärisches Eingreifen in den Bürgerkrieg. Großbritannien und Türkei machten am Montag deutlich, dass sie notfalls auch ohne UN-Mandat zu einer Intervention bereit seien. Die USA bemühen sich um eine breite internationale Unterstützung für einen Militärschlag.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.