Tickets für das Deutsches Spionagemuseum in Berlin Mitte sowie die Preise, Öffnungszeiten und alle Informationen zur Ausstellung findest Du hier.

Deutsches Spionagemuseum Berlin

Das Spionagemuseum in Berlin ist einzigartig und zeigt mit modernster Technik die Geschichte des zweitältesten Gewerbes der Welt: Der Spionage! Und das Museum ist ein richtiges Mitmachmuseum, wo es super viel zu entdecken, herausfinden und lernen gibt!

Die Ausstellung zeigt dabei einzigartige Einblicke in das Schattenreich der Spionage! Späher, Spitzel, Agenten, Kodierer und Täuscher gehören zu den ältesten Berufen der Welt und Berlin ist der beste Ort für diese spektakuläre Hommage auf die Akteure, denn Berlin ist die Hauptstadt der Spione!

Hunderte seltene Objekte warten auf Dich: Hitlers Chiffriermaschine „Enigma“, Spion-Ausrüstungen wie BH-Kameras, Wanzen im Lederschuh, Pistolen im Handschuh, Regenschirme mit Giftpfeil genauso wie Original-Requisiten aus den James Bond-Filmen. Dazu erzählen Top-Spione Ihre atemberaubenden Geschichten.

Folgende Erlebnisse warten auf Dich:

  • Passwort-Hacker: Internet-Spionage und Datensicherheit sind hochaktuelle Themen. Wie sicher ist Dein Passwort? Teste es an unserem Passwort-Hacker und staune, wie schnell moderne Standardcomputer Passwörter knacken können.
  • Nachrichten codieren und decodieren: Erlebe das Funktionsprinzip der Nazi-Chiffriermaschine EINIGMA und kommuniziere mit anderen Besuchern mittels verschlüsselter Nachrichten. 
  • Lügendetektor: Wer spricht die Wahrheit? Der Lügendetektor überführt alle und verrät die verborgensten Geheimnisse.
  • Morsestation: Morse im Ausstellungsmodul zum 1. Weltkrieg Deine geheime Botschaft. Den Morsecode kannst Du anschließend ausdrucken und mit nach Hause nehmen oder verschenken.
  • Quellen abschöpfen: Human Intelligence meint die Nutzung menschlicher Quellen zur Gewinnung von Informationen. Deine Fähigkeiten dazu kannst Du in diesem Modul ausprobieren, zum Beispiel durch Lippenlesen.
  • Wanzen suchen: Mitten im Kalten Krieg hat der KGB ein Büro verwanzt. Du hast ein Wanzensuchgerät … und nur eine Minute Zeit, alle versteckten Wanzen zu finden.
  • Quizstation: Im Bereich Spione testest Du Deine Schlagfertigkeit in entlarvenden Situationen: Versuche Dich aus der Affäre zu ziehen und erkenne alternative Fakten und Fake News bei Fakt vs. Fake im Bereich Verschwörungstheorien.
  • Facebook-Puzzle: Was weiß Facebook über uns? Haben wir noch die Kontrolle über unsere eigenen Daten? Mit jedem eingefügten Teil des Multimedia-Puzzles entdeckt der Besucher, was mit den persönlichen Daten auf der größten Social Media Plattform der Welt passiert.
  • How to be a spy? Echte Agenten verraten ihre Tricks zur Menschenführung und Beschattung. Hast Du das Zeug zum Spion in der Gegenwart?

Hier der Trailer zur Ausstellung:

Der Laserparcour - Du hast zwei Minuten Zeit!

Der Laserparcour ist das sportliche Highlight im Deutschen Spionagemuseum und idealer Wettkampf für Schulklassen, Familien oder Kindergeburtstage.

Grüne Laserstrahlen sichern das in Schwarzlicht getauchte Laserlabyrinth. Nur mit viel Geschick wirst Du es schaffen, an den Strahlen vorbei ins Ziel zu kommen. Dafür kannst Du springen, hüpfen, kriechen oder robben.

Du hast zwei Minuten Zeit: Umso schneller Du bist, umso höher kletterst Du im Highscore – aber Vorsicht: Das Laserspiel ist knallhart und verzeiht keine Fehler: Berührst Du einen Laser, musst Du von vorne anfangen. Nimmst Du die Herausforderung an?

Während Deiner Mission wirst Du per Infrarot-Kamera gefilmt und kannst das Video anschließend zum Teilen uploaden.

<strong>Der Laserparcour:</strong> Titt an gegen Deine Freunde und vergleicht Eure Zeiten mit den ewigen Meistern des Spiels. Eine Herausforderung, die immer wieder aufs Neue Spaß macht und kleine und große Besucher in Ihren Bann zieht.
©DSM
Der Laserparcour: Titt an gegen Deine Freunde und vergleicht Eure Zeiten mit den ewigen Meistern des Spiels. Eine Herausforderung, die immer wieder aufs Neue Spaß macht und kleine und große Besucher in Ihren Bann zieht.
Mit verschiedenen <strong>Geheimtinten</strong> können Kinder im Agentenlabor eigene Geheim-Nachrichten schreiben und Sie wieder sichtbar machen. An Wochenenden und bei Kindergeburtstagen zeigen wir auch giftige Geheimtinten.
©DSM
Mit verschiedenen Geheimtinten können Kinder im Agentenlabor eigene Geheim-Nachrichten schreiben und Sie wieder sichtbar machen. An Wochenenden und bei Kindergeburtstagen zeigen wir auch giftige Geheimtinten.
Knacke den massiven Tresor … mit Fingerspitzengefühl und einem offenen Ohr! Was versteckt sich im Inneren?
©DSM
Knacke den massiven Tresor … mit Fingerspitzengefühl und einem offenen Ohr! Was versteckt sich im Inneren?

Auf einen Blick:

  • Öffnungszeiten: Montag–Sonntag 10–20 Uhr
  • Ort: Deutsches Spionagemuseum, Leipziger Platz 9, 10117 Berlin (siehe Karte unten)
  • Anreise:
  • Fahre mit der S-Bahn (S1, S2, S25, S26) | U-Bahn (U2) oder dem Bus (Linie: 200, 300, N2, M48, M41) einfach zum Potsdamer Platz.
  • Mit dem Auto: Gib in Dein Navigationssystem die Adresse: Leipziger Platz 9, 10117 Berlin ein.
  • Dauer: zwischen 60-90 Minuten kann man einplanen
  • Tickets:
  • Es gibt eine dynamische Preisgestaltung. Das heißt: 1. Früh buchen lohnt sich: Je weiter der Termin entfernt, umso günstiger das Ticket! - 2. weniger beliebte Termine gibt es zu günstigeren Preisen - 3. Online sind die Preise günstiger als vor Ort! 
  • Die Preise liegen: ermäßigt 6 – 12 € und regulär 8 – 17 €
  • Der Eintritt in die Ausstellung ist nur mit einem Zeitfensterticket möglich. Jeder Gast (auch Kleinkinder) benötigt ein Mobile- oder print@home-Ticket, um die Ausstellung zu betreten.

Erlebe spannende Spionagegeschichten und buche noch heute Dein Ticket für dieses einmalige Erlebnis!

Tickets HIER kaufen.

Wenn Du Fragen oder Wünsche hast, dann schreib uns eine E-Mail an: ticketshop@berliner-zeitung.de oder rufe einfach unsere Buchungshotline: 030 2327 7500 (Mo-Fr: 9-15 Uhr) an.

Wir helfen gern weiter.

Dein Team vom Ticketshop


Karte: Deutsches Spionagemuseum, Leipziger Platz 9, 10117 Berlin


Das könnte Dir auch gefallen:

# Ausstellungen in Berlin 2023 # Museum