BIG PICKNICK. TIERGARTEN. Den Englischen Garten auf typisch britische Art genießen kann man beim Big Picknick: Die Besucher können sich aus dem Sortiment englischer, schottischer, walisischer und irischer Picknickkörbe den ihres Geschmacks aussuchen. Auch eine Picknickdecke für die Wiese gibt es. Die Picknickplätze werden live von mehreren Minibühnen bespielt. Sonnabend und Sonntag, jeweils von 11 bis 18 Uhr. WOHNTAG 2003. BRITZ. Mehr als 50 Bands, Chöre, Tanz- und Sportgruppen, Zauberer treten auf beim Wohntag 2003, dem Open-Air-Festival der Berliner Wohnungsbaugenossenschaften. Das Fest findet am Sonnabend von 10 bis 18 Uhr im Britzer Garten statt.JAZZ AN DEN KOLONNADEN. SCHÖNEBERG. Für einen guten Zweck spielen am Sonntag von 11 bis 18 Uhr Bands im Kleist-Park an der Potsdamer Straße. "Jazz an den Kolonnaden" soll dazu beitragen, Geld für die stark sanierungsbedürftigen Königskolonnaden zu sammeln, eines der bedeutendsten Berliner Bauwerke aus der Übergangszeit vom Rokoko zum Klassizismus. Rund 2,3 Millionen Euro werden benötigt. Wer spenden will, kann sich an Stadtentwicklungsdezernentin Elisabeth Ziemer wenden, Tel. 75 60 83 51. (el.)AUFTRITT DER MUSIKSCHULEN. MITTE. Von Tanzmäusen bis "Happy Voices" reicht das Programm des Berliner Musikschultags am Sonntag im Roten Rathaus. Ab 14.15 Uhr wird vor dem Rathaus getrommelt, was das Zeug hält, um 14.30 Uhr beginnt das Programm im Rathaus. TAG DER VEREINTEN STADT. TIERGARTEN. Vereine aus ganz Berlin präsentieren sich am Sonnabend auf dem Potsdamer Platz. Eröffnet wird der "Tag der vereinten Stadt" um 11 Uhr mit dem Einmarsch der Vereine auf dem Marlene-Dietrich-Platz, angeführt vom Fanfarenzug Marzahn und den Berliner Fahnenschwingern. Es gibt ein Bühnenprogramm und zahlreiche Stände. KIRCHENJUBILÄUM. MITTE. Mit einem Festgottesdienst am Sonntag um 15 Uhr erinnert die Evangelische Parochialgemeinde an das 300-jährige Bestehen ihrer Kirche. Die Predigt hält Bischof Wolfgang Huber. Bis zum Zweiten Weltkrieg war die Parochialkirche für ihr "Singuhr" genanntes Glockenspiel bekannt. Im Mai 1944 wurden Glockenturm und Kirchenschiff bei einem Bombenangriff schwer beschädigt. In zehnjährigen Bauarbeiten sind Kirche und Kirchhof äußerlich wieder hergestellt worden.BOAT BASKETBALL. FRIEDRICHSHAIN. Zwei Lastkähne auf der Spree an der Oberbaumbrücke werden zu Basketball-Courts. Beim Boat Basketball kämpfen 60 Mannschaften in Dreier-Teams um den Sieg. Das Spektakel beginnt am Sonntag um 10 Uhr. Anlegestelle an der Oberbaumbrücke/Stralauer Allee 1.BLICK IN ATELIERS. TEMPELHOF-SCHÖNEBERG. Mehr als 300 Künstler leben und arbeiten im Bezirk. Am Sonnabend und Sonntag öffnen sie von 12 bis 18 Uhr ihre Ateliers für die Öffentlichkeit. Höfen an der Bundesallee 88. Besucht werden können die Ateliers nördlich der Autobahn in Schöneberg und Tempelhof. 250-JÄHRIGES KIEKEMAL. MAHLSDORF. Die Einwohner des Ortsteils feiern am Sonntag das 250-jährige Jubiläum der Kolonie Kiekemal. Diese wurde 1753 von Friedrich dem Großen gegründet. Auch der Name der Kolonie soll auf ihn zurückgehen: "Na, kiek er mal! Das wird wohl langen für Euch", soll er gesagt haben. Gefeiert wird von 11 bis 15 Uhr rund um das historische Gasthaus St. Hubertus am Hultschiner Damm 1.INTERAKTIV2. MITTE. Am Sonnabend von 11 bis 17 Uhr ist der Alex in Kinderhand. Beim Aktionstag InterAktiv heißt es mitmachen, mitreden, mitplanen und mitbewegen. U.a. gibt es mehr als 15 Aktionsflächen, Bühnenprogramme und 30 Info- und Aktivstände.DRACHENBOOTRENNEN. GRÜNAU. Die Drachen sind los beim 6. Berliner City-Cup im Drachenboot- sport. Am Sonnabend um 10 Uhr beginnt das Spektakel auf der Regattastrecke Grünau. 50 Cent vom Eintrittsgeld (2 Euro) werden an Unicef gespendet. FLOTTE FLITZER. WEDDING. Zum 15. Mal gehen am Sonntag in der Badstraße die Seifenkistenpiloten an den Start. Die Probeläufe beginnen um 9 Uhr. Um 13.30 Uhr fällt der Startschuss für die Rennen. Die Geschäfte des Gesundbrunnencenters öffnen außerplanmäßig von 12 bis 17 Uhr.KAY HERSCHELMANN Fast so gut wie Schumi: Pilot in einer Seifenkiste.BLZ/MARKUS WÄCHTER Äußerlich fast wie neu: die 300-jährige Parochialkirche.