OLDTIMER-TAGE. TIERGARTEN. Etwa tausend alte und schöne Automobile werden zu den 17. Oldtimer-Tagen im Meilenwerk in der Wiebestraße 36 erwartet. Außerdem bieten 120 Händler Zubehör, Poster, Modellautos und Teile an. Die schönsten ausgestellten Autos werden an beiden Veranstaltungstagen prämiert. Die Oldtimertage sind Sonnabend und Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr, der Eintritt kostet sieben bzw. vier Euro.FÜHRUNGEN. PRENZLAUER BERG. Hans Heinrich Müller (1879-1951) war der Chefarchitekt der Bewag, sein Markenzeichen sind die backsteinroten Gebäude des Berliner Energieversorgers. Am Sonntag gibt es eine Führung durch das von ihm entworfene Haus in der Prenzlauer Allee 33. Der Rundgang beginnt um 15 Uhr. Der Eintritt ist frei.FLÜCHTLINGS-GESCHICHTEN. MITTE. Der Schauspieler Helmut Krauss liest am Sonntag Gedichte, Briefe und Memoiren von Ernst Reuter und Kurt Tucholsky und anderen - auf dem Schiff. Während einer dreistündigen Fahrt über den Landwehrkanal und die Spree thematisiert die Berliner Geschichtswerkstatt die Emigration während der Zeit des Nationalsozia-lismus. Der Dampfer der Reederei Riedel legt um 15.30 Uhr am Märkischen Ufer ab, Fahrkarten kosten 13 Euro.KOLONNADEN-JAZZ. SCHÖNEBERG. Jazz an den Kolonnaden heißt es am Sonntag von 12 bis 19 Uhr an den historischen Königskolonnaden im Heinrich-von-Kleist-Park. Es spielen Jive Sharks und Sabor Latino. Es gibt Bier vom Fass, Kaffee und Kuchen. Der Eintritt ist frei. Die Kolonnaden befinden sich an der Potsdamer Straße unweit des U-Bahnhofs Kleistpark (U 6). FRÜHLINGSFEST. FRANZÖSISCH BUCHHOLZ. Rund um den Anger von Französisch Buchholz wird bis zum Sonntag der Buchholzer Frühling gefeiert. Am Sonnabend wollen Berliner Spielmannszüge einen Sternmarsch durch den Ortsteil starten, am Nachmittag ist der traditionelle Festumzug geplant. Es gibt Markthändler und Schausteller sowie Musik auf der Festbühne. Geöffnet ist Sonnabend von 10 bis 22.30 Uhr, am Sonntag von 10 bis 20.30 Uhr.KULTURLUSTGARTEN. MARIENDORF. Einmal im Jahr rockt der Volkspark Mariendorf - beim traditionellen Kulturlustgarten. Geboten werden Rock, Country, Jazz und Schlager von Kleinkünstlern. Höhepunkt wird ein Feuerwerk am Sonnabend um 22 Uhr sein. Das Open-Air-Festival ist an beiden Tagen von 11 bis 22 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Der Volkspark befindet sich in der Preußstraße 90.BLÜTENFEST. HELLERSDORF. Das Zentrum Helle Mitte steht am Wochenende im Zeichen des zwölften Hellersdorfer Blütenfestes. Geplant sind Shows und Livemusik auf den Bühnen, Bungeespaß und Karussells. Darüber hinaus gibt es eine Schlemmermeile, ein Weindorf, Biergärten und einen Markt. Das Fest ist am Sonnabend von 10 bis 23 Uhr und am Sonntag von 10 bis 19 Uhr geöffnet.UNBEKANNTE HÖFE. MITTE. Wie auf einer Ameisenstraße kann man am Sonntag zwischen 12 und 16 Uhr die Hackeschen Höfe an der Rosenthaler Straße einmal anders erkunden: Die Geschäftsleute haben einen Rundgang organisiert und präsentieren beim "Tag der unbekannten Höfe" Orte, die entweder wenig bekannt oder nicht zugänglich sind. Erstmals zu sehen ist der unterirdische Probenraum des Varietees Chamäleon. Auf den neun Stationen werden die Besucher unter anderem zur historischen Tresortür der Berliner Firma Arnheim von 1906 in die Sparkasse, in den Kellersaal unter dem großen Jugendstilhof, in dem eine Ausstellung zur Geschichte der Höfe gezeigt wird, sowie in den Vorführraum des Filmtheaters geführt. Der Rundgang ist kostenlos. SPORTLICH. OBERSCHÖNEWEIDE. Im Freizeit- und Erholungszentrum (FEZ) in der Wuhlheide dreht sich am Wochenende alles um Klettern, Skaten, Basketball oder Trampolin-Springen. Präsentiert werden Trendsportarten. Eltern können sich gemeinsam mit ihren Kindern ausprobieren, auf einer BMX-Strecke fahren und einen Karate-Schnupperkurs belegen. Das FEZ ist am Sonnabend von 13 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.REITERTURNIER. RUDOW. Mehr als 800-mal gehen am Wochenende Pferde am Ostburger Weg in Rudow an den Start. An beiden Tagen gibt es von 8 bis 18 Uhr Dressurreiten und Springwettbewerbe. Der Reiter-Verein Rudow hat für Besucher Sekt der eigenen Hausmarke bereitgestellt - "Rudower Reiterglück".WELT DER BRUMMIS. CHARLOTTENBURG. Brummifahrer werben am Sonntag auf dem Olympischen Platz am Olympiastadion. Von 10 bis 18 Uhr stehen dort Lkw-Oldies und Fahrzeuge von Polizei, BVG, BSR und THW. Besucher dürfen an dem Tag im Über-schlagsimulator sitzen und ihre Reaktion testen.------------------------------Foto: Im Probenkeller des Varietee Chamäleon