Als am 9. November 1989 der Schlagbaum an der Bornholmer Brücke hochging, ist Horst Kretzschmar gestorben. Der fast zwei Meter große, massige Diplom-Pädagoge litt an Leberzirrhose. Seinen Tod in dieser historischen Stunde haben viele Menschen bedauert - sie hätten diesen Mann so gern, als es endlich möglich zu werden schien, zur Verantwortung gezogen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.