BerlinUnser Lösungsansatz besteht unter anderem aus einer Lockerung der etablierten Redaktionsstrukturen. Das klassische, hierarchische Modell von Chefredakteuren und Ressortleitern passt nur bedingt zu unserer Zielsetzung einer ergebnisorientierten Redaktion. Der Fokus liegt daher auf die Stärkung der einzelnen Ressorts und der Teams.

Konkret bedeutet das, dass das Tagesgeschäft in der Berliner Zeitung in letzter Instanz nicht nur von einer Person, sondern einem ganzen Team geleitet wird. Die Ressorts verantworten ihre Bereiche eigenständig. Am Main Desk, das von leitenden Redakteuren abwechselnd besetzt wird, werden die Abläufe gesteuert.

„Am Main Desk müssen operative Abläufe bestimmt werden. Durch die abwechselnden Führungsrollen kann Vielfalt in den Perspektiven gewährleistet werden. Schlussendlich ist es die Entscheidung des Teams, die zählt.“ Jan Schmidt, Geschäftsführer der Redaktion

Wir sind überzeugt davon, dass wir mit unserer Aufstellung Talenten größere Entfaltung bieten können, interessante Themen für unsere Leser produzieren und einen Beitrag zur Vielfalt unserer Gesellschaft leisten können. Daher sind alle, die progressiv über die Herausforderungen unserer Zeit berichten wollen, die Entwicklungen einordnen können und sich als Teamplayer verstehen, willkommen. Und deswegen suchen wir keine Führungsfigur mit absolutem Macht- und Gestaltungsanspruch, sondern ein Team mit Leidenschaft für das große Ganze.

Weitere aktuelle Themen