Berlin - Violeta Mikic ist Expertin für Körpersprache und Kommunikation, arbeitet als Coach und Trainerin. Anhand der Video-Interviews der Berliner Zeitung hat sie die Spitzenkandidaten in der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus analysiert. Dabei achtete sie sowohl auf die Stimme, Atmung, Mimik und Haltung. Und das ist das Ergebnis ihrer Analyse:

Michael Müller (SPD)

Merkmale in der Körpersprache: Schnelle Bewegungen, er nickt während seiner Antworten viel mit dem Kopf, sein Gesicht ist ernst, seine Mimik verändert sich selten, er atmet kaum und sucht keinen Kontakt zum Interviewer. Positiv fällt seine gute Stimme auf.

Wirkung: „Der Kopf kommentiert nachdrücklich noch einmal das, was er gesagt hat. Michael Müller wirkt so, als würde er nur seine Inhalte vertreten, nicht seine Emotionen. Er macht dabei aber nicht mehr aus sich, als er ist. Er wirkt weder sympathisch noch unsympathisch. Er ist in seiner Kommunikation absolut glaubwürdig, er hat den Mann von nebenan gut etabliert. Wenn er aber etwas Positives erzählt, dann transportiert er das nicht durch seinen Tonfall. Er könnte stolzer sein und nicht immer ein so ernstes Gesicht machen.“