Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat sich am Samstagmorgen in einer Videobotschaft an die Bürger der Ukraine gewandt. „Ich bin hier. Wir werden die Waffen nicht niederlegen“, sagte Selenskyj in dem Video, das auf der Online-Plattform Facebook veröffentlicht wurde. „Wir werden unseren Staat verteidigen“, fügte er hinzu und bezeichnete Gerüchte, wonach er kapituliert habe oder geflohen sei, als falsch.

Der Präsident trug olivgrüne Militärkleidung und sah müde aus. „Im Internet sind viele gefälschte Informationen aufgetaucht, in denen behauptet wird, ich hätte unsere Armee aufgefordert, die Waffen niederzulegen“, sagte er weiter. „Unsere Wahrheit ist, dass dies unser Land ist, unser Land, unsere Kinder, und wir werden all dies schützen.“

Im russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine geht es mittlerweile um die Kontrolle der Hauptstadt Kiew. Die ukrainische Armee erklärte am frühen Samstagmorgen, einen Angriff russischer Streitkräfte auf eine wichtige Stellung in der Hauptstadt abgewehrt zu haben. Selenskyj hatte zuvor vor einem Großangriff der russischen Kräfte auf Kiew gewarnt. Auch in vielen anderen Landesteilen wurde gekämpft, zehntausende Ukrainer flohen angesichts der Gewalt in die Nachbarstaaten.