In den Streit um die Neue Wache scheint Bewegung zu kommen. Nach Mitteilung von Uwe Lehmann-Brauns, dem kulturpolitischen Sprecher der CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus, habe sich Prof. Arne Kollwitz, Enkel der Künstlerin Käthe Kollwitz, bereit erklärt, die Statuen der preußischen Generäle Bülow und Scharnhorst vor der Neuen Wache zu dulden. Seine Bedingung: Das Schloß solle wieder aufgebaut werden. Bisher hielt Kollwitz Generäle vor einem Friedensdenkmal für unangebracht und hatte gedroht, die Kollwitz-Plastik aus der Neuen Wache zu entfernen. "Die Bundesregierung sollte jetzt die Chance nutzen und noch einmal mit Kollwitz sprechen. Die Bereitschaft auf seiner Seite ist jedenfalls vorhanden", sagte Lehmann-Brauns. +++