Die Vereinten Nationen melden Fortschritte im Kampf gegen HIV: Die Zahl der Aids-Toten im östlichen und südlichen Afrika ist nach UN-Angaben zwischen 2001 und 2011 um fast 40 Prozent gesunken. „Wenn wir unsere Anstrengungen fortsetzen, sind wir bald in der Lage, Aids unter Kontrolle zu bringen“, sagte Michel Sidibé, der Direktor des UN-Aids-Programms (UNAIDS), am Dienstag im südafrikanischen Johannesburg. (epd)