BerlinMartina H. hat schwere Jahre hinter sich. Erst schlitterte sie in die Privatinsolvenz, dann verließ sie ihr Freund. Es folgte eine Zeit voller Existenzängste und Sorgen. Die Berlinerin, die anonym bleiben möchte, war eine von sieben Millionen Menschen, die in Deutschland als überschuldet gelten. „Ich wollte nur raus aus dieser Falle“, sagt sie.

Seit zwei Jahren hat sie es geschafft. Die Friseurin hat einen festen Job, ihre Schulden sind abbezahlt. Jüngst hat sie allerdings wieder einmal erlebt, dass die schwere Zeit wie ein Makel an ihr klebt. Sie habe einen neuen Handyvertrag abschließen wollen, berichtet sie. Der Verkäufer beriet sie freundlich, telefonierte dann, kam zurück und schüttelte den Kopf. „Schlechte Nachrichten“, sagte er. Martina H. ahnte schon, was folgen würde. „Ich bin doch seit zwei Jahren schuldenfrei. Liegt es an der Schufa?“ Der Verkäufer nickte.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.