Berlin - Vor ein paar Tagen hat Alexander Skora ein Foto und einen bedeutenden Satz des indischen Pazifisten Gandhi auf seine Facebook-Seite gestellt: „Erst ignorieren sie dich, dann bekämpfen sie dich. Und dann wirst Du gewinnen.“ Skora sagt, Gandhi habe für ihn eine große Bedeutung. „Er hatte eine Vision. Und er hat andere Menschen ermuntert.“

Auch Alexander Skora hat im Moment eine Vision und Gandhis Spruch kann man auch als persönlichen Mutmacher verstehen. Der 47-jährige Unternehmer aus Berlin plant, die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin zu übernehmen. Und er stellt sich ganz forsch in eine Reihe großer Unternehmen, die sich auch für Air Berlin interessieren, etwa Lufthansa, Easyjet und Condor sowie der ehemalige Energie-Topmanager Utz Claassen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.