Berlin - Hätten Daten ein Aroma, diese dufteten nach Champagner: Nie zuvor sind so viele Menschen in Deutschland einer bezahlten Arbeit nachgegangen wie 2016. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts stieg die Zahl der Erwerbstätigen mit inländischem Wohnsitz gegenüber 2015 um 425 000 auf 43,4 Millionen. Das Plus geht ausschließlich auf das Konto sozialversicherungspflichtiger Beschäftigungsverhältnisse, die im Jahresdurchschnitt sogar um rund 700 000 auf etwa 31,5 Millionen zulegten. Zwar liegen endgültige Zahlen für das Gesamtjahr 2016 noch nicht vor, doch 31 Millionen plus X markieren auch in diesem Bereich einen Allzeitrekord. Umgekehrt ist die Arbeitslosigkeit auf zuletzt 2,5 Millionen, nach Zählweise der internationalen Arbeitsorganisation ILO auf sogar nur mehr 1,8 Millionen gesunken. Das entspricht einer ILO- Quote von 4 Prozent, der nach Tschechien niedrigsten i

Also hoch die Tassen?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.