Die deutschen Krankenhäuser warnen vor einem drohenden Versorgungsnotstand, weil sich Engpässe bei Arzneimitteln häuften. Es bestehe „die Gefahr, dass bei einer weiteren Verschärfung der Situation die Versorgung von schwerstkranken Patienten mit den notwendigen Arzneimitteln nicht mehr sichergestellt werden kann“, heißt es in einem Papier der Deutschen Krankenhausgesellschaft für das Bundesgesundheitsministerium, das dieser Zeitung vorliegt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.