Berlin - Bis das Coronavirus in die Stadt kam, war die Berliner Wirtschaft in mehrfacher Hinsicht herausragend. Sie wuchs schneller als die der gesamten Republik und zugleich entstanden neue Jobs nirgendwo so wie hier. Jährlich kamen in der Stadt etwa 50.000 Arbeitsplätze hinzu, zuletzt vor allem gut bezahlte. Dann folgte der Einbruch, zu dem es nun die Wende gibt. Im kommenden Jahr, so  prognostiziert es jedenfalls das zur Bundesagentur für Arbeit gehörende Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, werde die Hauptstadt-Wirtschaft wieder zu ihrer bekannten Dynamik zurückgefunden haben. Es geht wieder aufwärts.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.