Auch die Berliner Volksbank hat fast die Hälfte ihrer Filialen geschlossen.
Foto: imago images/Müller-Staufenberg

Berlin - Klaus Potschadtke ist verärgert. Gerade kommt er aus der Postbank-Filiale im Mühlenberg-Center in Prenzlauer Berg. Der 80-Jährige hat Überweisungsaufträge abgegeben, wie er es bislang regelmäßig tat. Diesmal aber war es sein letzter Besuch hier. An diesem Sonnabend wird die Filiale mit dem „Ihre Herzlich-Willkommen-Bank“-Aufkleber an der Tür schließen. Für immer. Auf einem Aushang wird über die Schließung informiert und darüber, dass sich die nächste Postbank-Filiale in Weißensee befindet. Potschadtke ist sauer. „Immer weniger Service“, schimpft er. Wer keinen Computer hat, sei aufgeschmissen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.