Es fehlen vor allem die ausländischen Touristen, die wegen der Krise wegbleiben.
Foto: Ostkreuz/Sebastian Wells

Berlin - Die erste Museen haben seit Montag geöffnet, nun soll die Gastronomie folgen. Langsam kehrt Berlin zu einer Art Normalität zurück. Doch so wie vor der Pandemie wird es nicht werden. Denn Tausende der etwa 1,5 Millionen in Firmen angestellten Berliner müssen um ihren Arbeitsplatz bangen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.