Rubine gehören zu den Edelsteinen, aus denen der Konzern Schmuck fertigen lässt.
Foto: Elumeo

Berlin - Die Berliner Firmengruppe Elumeo vertreibt Echtschmuck zu Schnäppchenpreisen über Teleshopping. Luxus für alle – das ist das Geschäftsmodell. Aber jetzt erheben ehemalige Geschäftspartner in Thailand schwere Vorwürfe: Die Konzernführung soll eine Tochterfirma absichtlich in die Pleite getrieben haben. Elumeo weist dies zurück. Ein Rechtsstreit um unbezahlte Rechnungen, geplatzte Ideen und ruinierte Existenzen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.