Strom vom Dach.
Foto:  Rolf Haid/dpa

Berlin - Beim Kreuzberger Start-up Zolar in der Oranienstraße wurde dieser Tage ein wenig gefeiert. Grund gab es genug. Immerhin hatte man 15 Millionen Euro bei Investoren eingesammelt. Frisches Kapital, das dem Unternehmen helfen soll, die Umsetzung seiner Vision zu beschleunigen. „Wir wollen die Energiewelt revolutionieren und dazu beitragen, die Klimakrise abzuwenden“, sagt Zolar-Chef Alex Melzer. Unter dem geht’s nicht.

Grafik: BLZ/Galanty; Quelle: Fraunhofer, tagesschau.de

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.

Weitere aktuelle Themen