Berlin - Noch ist unklar, welche Koalition Berlin in den nächsten Jahren regiert. Die Parteien sondieren, die Themen aber sind gesetzt: Die Wohnungsnot ist eines der drängendsten Probleme der Stadt und wird auch den nächsten Senat beschäftigen. Der Druck auf die Politik steigt weiter, spätestens seit eine Mehrheit der Berliner beim Volksentscheid dafür gestimmt hat, private Wohnungskonzerne zu enteignen. Was die Wohnungswirtschaft vom neuen Senat erwartet, wie sie auf den Volksentscheid blickt und welches Angebot sie nun machen kann, wollten wir von Maren Kern, der Chefin des Verbands Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen, wissen.   

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.