Die fünfköpfige Familie verbringt auch dieses Jahr wieder im tunesischen Nabeul ihre Ferien. Doch diesmal hat der Erholungsurlaub eine nervende Vorgeschichte. Um die Unterkunft kümmerte sich die Familie selbst. Im Reisebüro von Marija Linnhoff in Iserlohn buchte sie nur die Flüge mit Air Berlin zum Preis von insgesamt rund 1.500 Euro. Das war Anfang Januar.

Weil es aber erst dieser Tage in den Urlaub geht, also gut ein halbes Jahr später, entschloss sich die Familie zu einem ungewöhnlichen Schritt: Sie wollte nicht akzeptieren, was andere Kunden seit Jahren klaglos hinnehmen und zahlte nicht wie üblich sofort den Gesamtpreis für die Tickets, sondern überwies nur 20 Prozent als Anzahlung.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.