Geht Hand in Huf: das Wohl der Tiere mit dem der Arbeiter in der Fleischindustrie.
Foto: imago images/Countrypixel

Berlin-Brandenburg - Infolge von hunderten Corona-Infektionen in deutschen Schlachthöfen ist die schlechte Lage der Arbeiter zu Tage getreten. Die Politik hat reagiert und will das Arbeitsschutzgesetz verschärfen. Was auffällt: Die Art der Fleischerzeugung selbst wird nicht thematisiert. Und ist doch der Kern des Problems. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.