Knackig sollen Obst und Gemüse sein, aber auch schön billig. Für die Erzeuger geht diese Rechnung oft nicht auf.
Foto: istockphoto; Alex Raths

Berlin - Klaus Engemann ist Biolandwirt in Ostwestfalen-Lippe. Im Gespräch mit der Berliner Zeitung erläutert er, warum die Landwirte in Deutschland Opfer und Täter zugleich sind und wie man mit Discountern wie Lidl auf Augenhöhe verhandeln kann.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.