Berlin - Rund 5000 Kryptowährungen gibt es nach Schätzungen. Mit der bekanntesten unter ihnen, Bitcoin, wurde erstmals 2009 gehandelt. Seit Elon Musk kürzlich erklärte, etwa 1,5 Milliarden US-Dollar in Bitcoin angelegt zu haben, hat ein neuer Run auf das digitale Geld eingesetzt. Wir erklären, was Kryptowährungen sind und wie sie funktionieren.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.