Schöner lesen: Die Bibliothek der Universität in Cottbus ist tatsächlich ein Hingucker. Die Uni soll weiter gestärkt werden und Spezialisten in die Lausitz locken. 
Foto: imago images/Wischlinsky

Cottbus - Die Widersprüchlichkeit der wirtschaftlichen Entwicklung zeigt sich auch in der Lausitz. Dort wird einerseits argumentiert, dass mit dem vom Bund geplanten Ausstieg aus der Braunkohleverstromung direkt mehr als 8000 Arbeitsplätze in den Kohlegruben und den Kraftwerken bedroht sind. Andererseits wird die Arbeitsagentur beim nachweihnachtlichen Rückkehrertag in Cottbus mit fast 6000 freien Arbeitsstellen werben und 2000 Ausbildungsplätzen. Wie passt das zusammen?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.