Die Partnerbörsen: „Our success couples“ steht auf einem niedrigen weißen Tisch im Eingangsbereich der Affinitas GmbH, rundherum kleben Fotos glücklicher Paare, die verzückt in die Kamera strahlen, mal am Strand, mal im Garten, mal auf einer Couch. Einige Räume weiter ist eine ganze Wand mit solchen Fotos übersät.

Hinter dem Namen Affinitas verbirgt sich eDarling, eine der drei großen Online-Partnerbörsen auf dem deutschen Markt. Nach einem mathematischen Modell wird hier die Beziehungskompatibilität potenzieller Partner ermittelt. Die Mitgliedschaft kostet je nach Laufzeit zwischen 29,90 Euro und 69,90 Euro monatlich. eDarling garantiert, dass Kunden mit zehn bis 20 möglichen Partnern fürs Leben ins E-Mail-Gespräch kommen. Wenn nicht, verlängert sich die Laufzeit kostenlos. 2012 kam das Online-Datingportal Shopaman im Onlineshop-Look dazu. Frauen können hier Produkte, in diesem Fall Männer, shoppen und in ihren Einkaufswagen legen. Für Frauen ist die Seite kostenlos, Männer zahlen zwischen 14,90 Euro und 34,90 Euro pro Monat.

Die Suchenden: In 22 Ländern suchen rund 14 Millionen Liebeswillige über eDarling nach ihrem Traumpartner, in Deutschland sind es allein knapp drei Millionen. Die Nutzer sind durchschnittlich 38 Jahre alt. Shopaman richtet sich an eine jüngere Zielgruppe von Mitte 20 bis Anfang 30. Bisher haben sich hier deutschlandweit 300.000 Shoppingwütige gefunden.

Die Kuppler: Neben Lukas Brosseder arbeiten zwei weitere Geschäftsführer und rund 350 Mitarbeiter in dem Büro nahe dem Kottbusser Tor. Die eine Hälfte in der Kundenbetreuung, die andere im Marketing und der IT. Der Umsatz der Affinitas GmbH lag 2011 bei rund 36 Millionen Euro, der Verlust summierte sich auf 9,2 Millionen Euro. Für 2013 wird ein prozentual zweistelliges Wachstum sowie Gewinn erwartet.

Zur Person: Lukas Brosseder ist gebürtiger Münchener. Nach dem BWL-Studium an der WHU Koblenz arbeitete der heute 31-Jährige zuerst bei einer Unternehmensberatung. 2008 gründete er gemeinsam mit seinem Studienfreund und ehemaligen WG-Mitbewohner David Khalil die Online-Partnervermittlung eDarling und zog 2009 nach Berlin. Seine Freundin hat Brosseder übrigens nicht über eine Online-Partnervermittlung kennengelernt. Ernsthafte Dates verabredete er über seine Seite und die Portale der Konkurrenz aber auch schon.