Berlin - Etwas versteckt im zentralen Ausstellungsgebäude der CES in Las Vegas hat Hisense einen kleinen Kinosaal aufgebaut mit drei gemütlichen Fernsehsesseln. „Das ist die Zukunft des Fernsehens“, sagt ein Sprecher des chinesischen TV-Geräte-Herstellers. Das Gerät hat das Rennen gemacht. Mit 3,80 Meter Bilddiagonale dürfte es den Wettbewerb „Wer hat den Größten?“ auf der Consumer Electronics Show (CES) in diesem Jahr gewonnen haben.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.