Das Städtchen Zossen in Brandenburg hat viel von sich reden gemacht als innerdeutsches Steuerparadies. Auch die Lebensgut-Immobilienfirmen sind hier registriert. 
Foto: BLZ/Wächter

Berlin - Im Licht der Küchenlampe sitzt Ulrike Danner jetzt am Tisch, blättert in der Mappe auf ihren Knien, vor ihr dampft eine Tasse Tee. Draußen ist es bereits dunkel, in der Fensterscheibe spiegeln sich die schmale Kreuzberger Küche und die Frau, die sich über die Papiere beugt, und so ist sie in diesem Moment allein mit ihren vielen offenen Fragen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.