Anna Schunck, Nachhaltigkeitsbloggerin, sieht sich auf in der Second-Hand Boutique "The good store" Kleidungsstücke an. Andere rufen den «Kauf-nix-Tag» aus.
Anna Schunck, Nachhaltigkeitsbloggerin, sieht sich auf in der Second-Hand Boutique "The good store" Kleidungsstücke an. Andere rufen den «Kauf-nix-Tag» aus.
Foto: dpa/Britta Pedersen

Berlin - Dieses Kleid! Und die Stiefel erst! Und dennoch: Wenn Anna Schunck einen Schaufensterbummel macht, belässt sie es oft beim Gucken. Früher sei das anders gewesen, sagt die 38-Jährige. Da sei sie sogar in Mittagspausen losgegangen, um ein Outfit für den Abend zu kaufen. „Den Wandel ausgemacht hat, glaube ich, ein Zu-Viel-Gefühl.“ Inzwischen bloggt Schunck über Nachhaltigkeit und hält wegen des Klimawandels „Verzicht für alle“ für geboten. Selbstkasteiung sei dabei nicht der Weg. Sie kaufe auch ab und an etwas, möglichst gebraucht, sagt sie vor dem Kauf-nix-Tag am 30. November.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.