Nicht nur bei der Lufthansa gibt es Streit um die Staatshilfen.
Foto: dpa/Boris Roessler

Berlin - Die Coronavirus-Krise gerät in eine neue Phase: Nun hat der Verteilungskampf um die Milliardensummen an staatlicher Förderung begonnen. Es geht dabei um viel: Insgesamt hat der Bundestag bereits 156 Milliarden Euro staatlicher Hilfe beschlossen, weitere 100 bis 150 Milliarden könnten noch hinzukommen. Wie diese zweite Welle staatlicher Hilfe verteilt wird, ist noch unklar. Ziemlich sicher ist aber schon jetzt, dass die große Koalition dabei in Streit geraten dürfte – zu unterschiedlich sind ihre Vorstellungen über eine zielgerichtete wirtschaftliche Förderung.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.