Ein DHL-Paketzusteller.
Foto: dpa/Jan Woitas

BonnDie Deutsche Post DHL verlangt ab 1. Januar 2020 mehr Geld für das Versenden von Päckchen und Paketen. Die Preise steigen im Schnitt um drei Prozent im nationalen Versand, wie DHL am Dienstag mitteilte.

Der Konzern reagiere damit auf allgemein gestiegene Personal- und Transportkosten. Im Einzelnen steigen die Online- und die Filialpreise für das Päckchen M, Pakete bis zwei Kilogramm, zehn Kilogramm und 31,5 Kilogramm sowie der Online-Preis für das Paket bis fünf Kilogramm, wie DHL weiter mitteilte.

Auch die Transportversicherung bis 2500 Euro und der Nachnahme-Service werden demnach teurer. Unverändert bleiben demnach die Preise für das Päckchen S sowie der Filialpreis für Pakete bis fünf Kilogramm.