Wechle Auswirkungen de Corona-Krise auf das Gesparte hat, kommt auch auf die Form der Geldanlage an.
Foto: Imago Images

Berlin - Die gesetzliche Rente darf nicht gekürzt werden. Das ist seit 2009 ausgeschlossen, auch wenn das Lohnniveau, nach der die Bezüge unter anderem berechnet werden, einmal sinkt. Damals, kurz nach der großen Wirtschaftskrise, hat der Bundestag aufgrund solcher Befürchtungen eine sogenannte Rentengarantieklausel beschlossen. Die gilt auch jetzt, in Folge der Coronakrise.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.