Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) hat Steuerzahlern zu Jahresanfang eine Entlastung angekündigt: Ab 2023 sollen Beiträge für die gesetzliche Rentenversicherung zu hundert Prozent von der Steuer absetzbar sein. Momentan sind es 94 Prozent. Die Absetzbarkeit steigt jährlich, ursprünglich sollte es 2025 soweit sein, dass Rentenbeiträge im Erwerbsalter komplett steuerfrei bleiben. Nun geht es etwas schneller. Der Grund der Anpassung ist, dass eine doppelte Besteuerung der Renten vermieden werden soll – im Erwerbsalter und später im Rentenalter noch mal. Doch was bedeutet die Anpassung konkret für jeden Einzelnen? Der digitale Vermögensverwalter Growney hat für die Berliner Zeitung Beispielrechnungen angestellt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.