Berlin - Uruguay hat es bereits vor fünf Jahren getan, neun US-Bundesstaaten folgten und in Kanada wird die entsprechende Gesetzesänderung am 17. Oktober in Kraft treten: Die Legalisierung von Cannabis. Weltweit wird darüber diskutiert, ob der „Krieg gegen die Drogen“ gescheitert und eine weitere Kriminalisierung des Cannabis-Konsums noch zu rechtfertigen sei.

Auch der Bundestag beschäftigt sich in der neuen Wahlperiode erneut mit der Liberalisierung, weil die Oppositionsparteien Bündnis90/Grüne, Linkspartei und FDP nicht locker lassen. In einer Anhörung wird der Gesundheitsausschuss am Mittwoch Experten befragen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.