Berlin - Jubel schlägt Martin Bechert entgegen, als er am Mittwoch um 11.53 Uhr aus dem Berliner Arbeitsgericht kommt. Sein vorangeschicktes Nicken versteht die dort versammelte Traube Beschäftigter vom Lieferdienst Gorillas genau richtig, noch bevor der Anwalt etwas sagen kann. Es deutet das Urteil an, auf das sie vor den Türen am Magdeburger Platz gehofft hatten: Die seit Monaten geplante Wahl zur Gründung eines Betriebsrates für das Start-up darf stattfinden. Sie ist für die kommende Woche angesetzt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.