Berlin/Brüssel - Mit Schockbildern auf Zigarettenpackungen, dem Verbot bestimmter Sorten und Inhaltsstoffe will die EU vor allem jungen Menschen in Europa die Lust am Rauchen verderben. Das beschloss das Europäische Parlament am Dienstag in einer neuen Tabakrichtlinie. Die bestimmt, dass künftig 65 Prozent der Verpackungsfläche mit Bildern von Raucherbeinen oder verfaulten Zähnen und Warnhinweisen wie „Rauchen tötet“ bedeckt sein müssen. Bislang müssen diese Hinweise nur 30 Prozent der Vorderseite und 40 Prozent der Rückseite von Zigarettenpackungen bedecken. Die EU-Kommission wollte sogar noch größere Warnhinweise.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.