Das vierrädrige Gefährt ist stolze zweieinhalb Meter hoch, es wiegt magere 550 Kilogramm und erinnert optisch eher an eine asiatische Motor-Rikscha als an ein Auto. Paul Leibold sieht darin das Elektrotaxi der Zukunft. „Heutige Taxis bewegen sich mit zwei Tonnen Gewicht durch die Stadt und sind völlig überdimensioniert“, sagt der Leiter des vom Bund geförderten Projekts Adaptive City Mobility (ACM). Geht es nach dessen Machern fahren nächstes Jahr erste Testflotten von E-Taxis durch deutsche Städte. Denn Autodesigner Peter Naumann hat nun ein konkretes Modell entworfen und die Uni Aachen steht für den Bau einer Pilotflotte bereit.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.