Palo Alto - Die Serie bizarrer Aktionen von Tesla-Chef Elon Musk geht weiter: Jetzt sorgte der exzentrische Milliardär für neues Kopfschütteln, als er in einem Videopodcast vor laufender Kamera Marihuana rauchte. Danach geriet die Tesla-Aktie am Freitag unter Druck - und das Minus wurde noch größer nach zwei plötzlichen Abgängen im Top-Management. So räumt Buchhaltungschef Dave Morton seinen Posten nach nur rund einem Monat, wie der Elektroautobauer mitteilte. Zudem berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg, dass Teslas seit Mai 2017 amtierende Personalchefin Gaby Toledo nach einer im vergangenen Monat begonnenen Auszeit nicht wieder ins Unternehmen zurückkehren wolle. Tesla äußerte sich dazu zunächst nicht.

Die Aktie fiel im frühen US-Handel um mehr als sechs Prozent und notierte zeitweise nur noch knapp über dem Jahrestief vom April.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.