Berlin - Es ist noch gar nicht so lange her, dass die Stromkonzerne in Deutschland vor Kraft kaum laufen konnten. Das Geld kam von allein herein, denn schließlich waren sie die Herren über Kraftwerke und Netze. Und wenn irgendwo in der Republik mal Bürger aufmuckten oder jemand forderte, die Macht der Riesen zu beschneiden, waren schnell die Regierenden in Bund und Ländern zur Stelle. Auf die konnten sich Eon, RWE, Vattenfall und EnBW stets verlassen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.