Frankfurt am Main - Das soll Strahlkraft haben: Am Rande der Sahara in Marokko produziert jetzt ein gigantisches Solarkraftwerk Strom für 350000 Menschen. Drei weitere Anlagen sollen beim Projekt Noor (arabisch für Licht)  in den nächsten Jahren hinzukommen.  Der Wüstenstrom ist ein Beispiel für den globalen Siegeszug der Erneuerbaren. Sinkende Kosten werden nach Ansicht von Experten den globalen Boom weiter antreiben.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.