Symbolbild: Sparschwein.
Foto: Getty Images/Michael Denora

Berlin - Die Schwelle zum Ruhestand ist meist auch eine Schwelle in Finanzdingen. Um die Rente aufzubessern, haben viele während des Arbeitslebens privat etwas zurückgelegt. Wird dann die Lebensversicherung fällig, stellt sich häufig die Frage: Was tun damit, wird das Geld nicht gleich benötigt? Zinsen werden von der Inflation aufgefressen, Börsenanlagen sind nicht ohne Risiko. Wie man dennoch auch im Alter noch einiges zusammensparen kann, das war das Thema bei unserem Telefonforum. Die Fragen unserer Leserinnen und Leser beantworteten die Finanzfachleute Petra Hauschulz von der Stiftung Warentest/Finanztest und Frank Schöndorf vom deutschen Fondsverband BVI. Hier eine Zusammenfassung:

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.