Fast wäre er in Deutschland in Vergessenheit geraten, dabei ist der Omnibus eines der ältesten Verkehrsmittel der Welt und der umweltfreundlichsten obendrein. 1662 hatte Sonnenkönig Ludwig der XIV. dem französischen Mathematiker und Philosophen Blaise Pascal das Patent für den ersten Omnibus der Welt erteilt. Mit nahezu null Emissionen war dieser damals unterwegs, freilich nur, weil er von zwei Pferden gezogen wurde. Ende des 19. Jahrhunderts schickte Karl Benz erstmals ein motorisiertes Pendant in Deutschland an den Start.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.