Paris - Die Ankündigung klang ziemlich technisch und unaufgeregt: Das Ziel, die frei verfügbaren Finanzmittel annähernd ausgeglichen zu halten, werde 2014 wohl nicht erreicht, ließ Areva Mitte der Woche in einem Communiqué verlauten. Gemeint war: Wir machen Miese. In Paris schlug die Neuigkeit ein, als wäre ein Jumbojet auf einen der 58 französischen Atomreaktoren gestürzt. Die Tageszeitung Le Figaro sprach von einem Albtraum, das Wirtschaftsmagazin Challenges registrierte „allgemeine Panik“ in der Chefetage.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.