Chlorhühnchen, Hormonfleisch und ein aufgeweichter Datenschutz – das sind die Sorgen der Deutschen vor dem umstrittenen Freihandelskommen zwischen der EU und den USA. Dabei sind auch ernste Folgen für Krankenversicherte zu erwarten, wie die Vorsitzende des Kassen-Spitzenverbandes, Doris Pfeiffer, vor der heutigen Verhandlungsrunde zum Pharmabereich erläutert.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.