Westliche Staats- und Regierungschefs müssen vorerst nicht mit Wladimir Putin an einem Tisch sitzen, denn er ist erst bei dem G20-Gipfel im November in Indonesien dabei. An diesem Mittwoch kommen allerdings die Finanzminister und Zentralbankchefs der Länder in Washington zusammen, um den Zustand der Weltwirtschaft und die Pandemiebekämpfung wie ursprünglich geplant zu erörtern. Auch der russische Finanzminister Anton Siluanow nimmt teil – allerdings nur virtuell, denn er steht auf der US-Sanktionsliste.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.