Berlin - Die krisengeschüttelte Warenhauskette Galeria Kaufhof kommt nicht zur Ruhe. Der kanadische Mutterkonzern Hudson's Bay Company (HBC) hat sich überraschend von seinem Chef Jerry Storch getrennt. Er verlässt die gleichfalls kriselnde HBC nach gut zweieinhalb Jahren zum 1. November, wie das Unternehmen am Wochenende mitteilte. Kommissarisch übernimmt Verwaltungsratschef Richard Baker den Posten.

Die Kaufhof-Führung versicherte zwar, die Personalie habe keine Auswirkungen auf das deutsche Geschäft. Doch der Abgang deutet darauf hin, dass es bei HBC  unterschiedliche Auffassungen auch über die Strategie in Deutschland gibt, was für Kaufhof höchst problematisch sein dürfte.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.