Putin bringt Nord Stream 2 ins Spiel: „Wir haben eine fertige Trasse“

Russland schlägt die Inbetriebnahme von Nord Stream 2 vor. Die EU-Kommission will im Notfall Energie-Zwangsmaßnahmen verhängen.

Die Ostseepipeline Nord Stream 2 wurde wegen des russischen Krieges in der Ukraine nie in Betrieb genommen.
Die Ostseepipeline Nord Stream 2 wurde wegen des russischen Krieges in der Ukraine nie in Betrieb genommen.Foto: Stefan Sauer/dpa

Der russische Präsident Wladimir Putin hat in der Diskussion um die Energiekrise in Europa erneut die fertiggebaute Pipeline Nord Stream 2 als Alternative ins Gespräch gebracht: Die Energie aus Wind und Sonne reiche nicht aus, bestehende Pipelinerouten seien wegen nötiger Reparaturen ebenfalls nur bedingt einsetzbar. „Aber was das Gas betrifft, so haben wir noch eine fertige Trasse – das ist Nord Stream 2. Die können wir in Betrieb nehmen“, sagte Putin am Rande eines Gipfels im Iran.

Unbegrenzt weiterlesen.

  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Statt 9,99 € im Monat nur 0,50 € pro Woche für die ersten 6 Monate
  • Jederzeit kündbar
0,50 € / Woche
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
32,99 € / Monat
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Wochenendausgabe in Ihrem Briefkasten
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
24,99 € / Monat