Erneut wird in der Berliner Industrie um das Überleben und die Zukunft eines Werkes gerungen: Das Getränkedosenwerk des britischen Konzerns Rexam in Zehlendorf nahe der Landesgrenze zu Brandenburg soll Ende des Jahres geschlossen werden. Davon werden nach Angaben der IG Metall 165 Mitarbeiter betroffen sein. Die Schließung des Betriebes wollen die Beschäftigten aber nicht tatenlos hinnehmen: Am heutigen Dienstag findet eine Betriebsversammlung statt, auf der über weitere Schritte beraten werden soll. Am Vormittag wollen die Mitarbeiter direkt vor dem Werk in der Goerzallee gegen die Schließung protestieren.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.