Der Erlebnisbauernhof zählt seit vielen Jahren zu den beliebtesten Zielen der Grünen Woche in Berlin, vor allem für Familien: Es gibt immer jede Menge süßer Küken, Kälber und Ferkel, Streicheln ist erlaubt, Modelltrecker rollen über Miniaturäcker, dazu wird Lehrreiches über Saatgut und Ernte, Tierhaltung und moderne Techniken in der Lebensmittelerzeugung präsentiert.
Dabei entsteht das Bild einer Landwirtschaft zwischen Idyll und Moderne, von glücklichen Tieren im Stall und Bauern mit Computer-Know-how. Mit der Entwicklung des Agrarsektors in den vergangenen Jahrzehnten hat dies allerdings nur wenig zu tun.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.